ALCELSA® Aus- und Weiterbildung


Alcelsa® – das Leben beflügeln

Ab Januar 2023 wird der Aus- und Weiterbildungsweg zum Alcelsa®-Begleiter*in an 5 verschiedenen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten.

Alcelsa kann Ihr Weg sein

  • Ihre Fähigkeiten zu erweitern und Ihr Leben zu erfüllen
  • Ihren Beruf um eine hochwirksame Methode zu bereichern
  • ein neues Berufsfeld zu entdecken und es zu verwirklichen

Sie sind beispielsweise

  • als Coach, Berater*in, Psycholog*in, Mediator*in, Wildnispädagog*in, in der Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen erfolgreich tätig, doch der tiefste Kern bleibt im Klienten bisher unberührt, und es ist mühsam, das Resultate der Arbeit zu bewahren
  • Physiotherapeut*in, Osteopath*in, Masseur*in, Hebamme, im Tanz oder Gesang tätig und möchten Menschen zutiefst und nachhaltig berühren und behandeln
  • in Berufs- und Lebensveränderung und suchen ein neues Betätigungsfeld

Letzte Möglichkeit des Einstieges am 2. Ausbildungswochenende in Ostholstein

  • Freitag, 24. März (15.30 Uhr) bis Sonntag, 26. März 2023 (15 Uhr)
  • in naturnaher Umgebung in Malente/Ostholstein, Alte Kirche Benz
  • Leitung: Silke Schulze-Gattermann (Biografin, Seminarleiterin, Alcelsa®-Begleiterin), Karin Niermann (Gestalttherapeutin, Alcelsa®-Begleiterin) und Petra Bischoffberger (Heilpraktikerin, Alcelsa®-Begleiterin)
  • Infos und Anmeldung: Silke Schulze-Gattermann, 0173-2448435, info@schulze-gattermann.de, www.silkeschulze-gattermann.de
  • Kosten 297,50 Euro zuzügl. MWSt.
  • Das Wochenende ist der 2. Block der Alcelsa-Ausbildung und kann für Menschen, die sich zu Alcelsa gerufen fühlen, noch zur Entscheidungsfindung und zum Einstieg dienen
  • Um Alcelsa vorab kennenzulernen und seine Wirkkraft zu erleben, heiße ich Sie herzlich willkommen in meiner Praxis in Malente/OT Nüchel
  • Ausbildungsbeginn für den ersten Zyklus 1 in Ostholstein Januar 2023, Abschluss Sommer 2024
  • Wir freuen uns auf Sie – und sind bei Fragen jederzeit ansprechbar

Alcelsa® als Entwicklungsweg

Diejenigen, die Alcelsa lernen, erfahren, dass sich ihr Leben dadurch in eine tiefe Stimmigkeit hinein verändert. Durch das Erlernen der Methode Alcelsa gewinnen sie einen großen Bewusstseins-Schatz für ihr eigenes Leben. Alcelsa ist nicht nur Methode, sondern zugleich Weg. Das Verstehen von Lebenszusammenhängen ändert sich grundlegend. Alcelsa schafft einen Zugang zu Leichtigkeit und Lebenserfüllung im Alltag.

Im Alcelsa wurde herausgefunden, wie der Mensch unbewusste Informationsfelder betreten, wechseln und in seinem Leben verwirklichen kann. Als Alcelsa Begleiter*in sind Sie in der Lage, Menschen, Tiere und Pflanzen mit jedem Thema grundlegend zu begleiten. Während der Begleitung setzen sich die individuellen Informationen des ureigenen Wesenskerns, die jeder Mensch in sich trägt, im Zellbewusstsein frei. Diese sogenannten Wesens-Informationen haben die Fähigkeit, den Menschen in seiner Einmaligkeit und Komplexität voll und ganz zu erfassen. Fehlinformationen fallen ab und der Mensch erfährt eine bleibende, erfüllende Veränderung seiner Körper- und Lebenswirklichkeit.

Der Unterricht ist so gestaltet, dass alle Ausbildungsinhalte durch speziell entwickelte Alcelsa-Übungen erfahrbar gemacht werden. So erst wird ein dem Alcelsa entsprechender Lern- und Entwicklungsprozess möglich. Alle Bereiche werden beim Lernenden angesprochen: Körper und Ausrichtung, Atem und Bewusstsein, Berührung, Tanz und Bewegung, Meditation, Bild und Wort. Die Alcelsa-Theorie wird dadurch zu einer körperlichen und geistigen Erfahrung.

Alcelsa® und Seele

In unserer „zivilisierten“ Kultur, ist ein Verständnis der Seele vollkommen abhanden gekommen. Die Seele wird häufig mit Emotionen oder Mentalem gleich gesetzt und erhält nur wenig Entfaltungsraum. Dadurch nehmen seelische Disharmonie-Muster, die sich in psychischen und physischen Erkrankungen zeigen können, immer mehr zu.

Alcelsa ist als junge Methode passgenau für den heutigen Menschen. Johanna Wimmer hat in der Entwicklung des Alcelsa sogenannte Seelenbilder herausgearbeitet, die zu einem differenzierten Erkennen verschiedenster disharmonischer Seelenmuster führen. Diese tiefgehende Aufschlüsselung ermöglicht eine differenzierte Arbeit mit heute existierenden seelischen Disharmonie-Mustern. Dabei arbeitet Alcelsa nicht mit dem Krankheits- oder Disharmonie-Ausdruck, sondern mit der Freisetzung wohltuender wesenseigener Ur-Erfahrungen im Zellbewusstsein. Dies führt zu seelischer Ganzwerdung.

Besonderheiten von Alcelsa® und Aufbau der Aus- und Weiterbildung

Die Aus- und Weiterbildung erfolgt in zwei Zyklen von je etwa 1 1/4 Jahren mit jeweiligem beruflichem Abschluss sowie möglichen Aufbaukursen und kommt mit nur wenigen Urlaubstagen aus. Sie haben bereits nach dem 1. Ausbildungszyklus die Möglichkeit zum Berufseinstieg. Ausführliche Infos über die Ausbildungsinhalte finden Sie unter www.alcelsa.com.

Eine Besonderheit, die Sie im ersten Ausbildungszyklus erlernen, ist die im Alcelsa entwickelte Grundtechnik der „Bewegung aus dem Nichts“. Diese wohltuende und tief befreiende Technik setzt eine ureigene Entfaltung im feinstofflichen Feld frei, die bis in die Physis hinein wirkt. Das ermöglicht einen grundlegenden Neu-Aufbau im Menschen, der zurückführt in die eigentliche Kraft und Stabilität im Leben und die Selbstregulierungskräfte im Menschen aktiviert.

Eine Besonderheit, die Sie im zweiten Ausbildungszyklus erlernen, ist, unbewusste Informationen im Zellbewusstsein zu lesen und zu begleiten, die das Leben und die Körperfunktionen des Menschen bestimmen. Sie lernen hier, wesenseigene Ur-Informationen zu kontaktieren, sie zu übermitteln und sie als reale Erfahrungen im Zellbewusstsein frei zu setzen. Diese ermöglichen dem Menschen eine innere Geschichts-Neusetzung, welche eine Eröffnung in ein freies getragenes Leben erzeugen kann.

Sowohl für den Begleiteten als auch für die Begleiter*in ist eine Alcelsa-Sitzung zutiefst erfüllend, unabhängig davon, ob Sie mit Berührung oder inneren Themen arbeitet.

Der 1. Ausbildungszyklus bildet aus zum „Alcelsa®-Basisbegleiter*in – Harmonisierungsbegleitung“

  • ca. 28 Tage/Jahr á 7 Std. an 6 WE, einem 5-Tage-Block, einem 8-Tage-Block am Ausbildungsort in Ihrer Region, Übernachtung daheim oder selbstorganisiert
  • Arbeitnehmerfreundlich als Blockunterricht an (zum Teil) verlängerten Wochenenden
  • 5 Vertiefungs-Tage mit der Begründerin des Alcelsa/Johanna Wimmer (im Seminarhaus)
  • 1 Woche Selbstentwicklung mit Johanna Wimmer (im Seminarhaus)
  • 2 Tutorien vor Ort á 2 Stunden
  • Abschlusszertifikat (Prüfung)

Inhalt u.a.

  • Schulung des eigenen Systems in Durchlässigkeit, Flexibilität, Wahrnehmungsfähigkeit
  • Entwicklung einer Berührungs- und Wahrnehmungsfähigkeit, die alle Sinne umfasst
  • verschiedene Berührungs- und Begleitungstechniken, die eine stimmige und nachhaltige Veränderung im Menschen bewirken
  • Selbstentwicklung
  • Lernen über den Körper statt über den Kopf
  • spezielle Körperberührung am Klienten, die zur Herzberührung und Empfänglichkeit seines/ihres Systems führt

Der 2. Ausbildungszyklus zur „Alcelsa®-Themenbegleiter*in – Informationsfeldbegleitung“ baut auf den 1. Ausbildungszyklus auf

  • ca. 20 Tage/Jahr á 7 Std. an 6 WE und einem 5-Tage-Block am Ausbildungsort in Ihrer Region, Übernachtung daheim oder selbstorganisiert
  • Arbeitnehmerfreundlich als Blockunterricht an (zum Teil) verlängerten Wochenenden
  • 1 Woche Vertiefung/Informations-Wahrnehmung und Gesprächsführung mit Johanna Wimmer
  • 1 Woche Mentalbefreiungstechniken mit Johanna Wimmer
  • 1 Woche Akuttechniken mit Johanna Wimmer (alle drei Wochen im Seminarhaus)
  • 2 Tutorien vor Ort á 2 Stunden
  • Abschlusszertifikat (Prüfung)

Inhalt u.a.

  • Vertiefung der Berührungs- und Wahrnehmungsfähigkeit
  • Entwicklung der Fähigkeit, auf unbewusster und bewusster Ebene gleichzeitig zu begleiten
  • spezielle Alcelsa-Gesprächsführung mit Ausrichtung auf das Ziel, nicht auf das Problem
  • Bewusstseins- und Informationsarbeit/Informationsfelder und Wesenskern
  • individuelle Grundinformationen im Zellbewusstsein des Klienten freisetzen, so dass Fehlinformationen abfallen und für bleibende Veränderung der Lebenswirklichkeit sorgen

Abschluss – geprüfte Alcelsa-Themenbegleiter*in, um Menschen in die Erfüllung ihrer Herzenswünsche zu begleiten (Beruf, Familie, Liebe, Wohnort, Lebensaufgabe, körperliches Wohlbefinden usw.)

Ausbildungsdaten Ostholstein 2023/2024
– 1. Zyklus/Alcelsa-Basisbegleiter*in Harmonisierungspraxis

13.-15. Januar 2023/1. WE
24.-26. März 2023/2. WE
9.-17. Juni 2023/8-Tagesblock
13.-15. Oktober 2023/3. WE
10.-12. November 2023/4. WE
26.-28. Januar 2024/5. WE
22.-24. März 2024/6. WE
9.-13. Mai 2024/5-Tagesblock

Unterrichtszeiten an den Wochenenden sind:
Freitag 15.30 – 18.30 und 19.00 – 21.00 Uhr
Samstag 9.00 – 13.00 und 15.00 – 18.30 Uhr
Sonntag 9.00 – 12.00 und 13.00 – 15.00 Uhr

Unterrichtszeiten an den 8- und 5-Tagesblöcken:
Täglich 9.00-13.00 und 15.00-18.00 Uhr, Anfangszeit bzw. Ende des ersten bzw. letzten Tages nach Absprache in der Gruppe.

Ausbildungskosten (incl. Seminarraummiete/zuzügl. MWSt. 19%)
WE/2,5 Tage         297,50 € (6x)
5-Tage-Block        595,00 €
8-Tage-Block        952,00 €

Kurse bei Johanna Wimmer, der Begründerin von Alcelsa:

Für alle Schüler*innen dieses 1. Zyklus (in D, CH, A) wird es einen gemeinsamen 5-tägigen Supervisionskurs (12.-17.9.23/817,- € zuzügl. MWSt. 19% und Seminarhauskosten) und ein 7-tägiges Selbstentwicklungsseminar (12.-19.2.24/1169,- € zuzügl. MWSt. 19% und Seminarhauskosten) geben. Seminarort ist das wunderschöne Haus „Freiraum“ in Kißlegg (https://www.freiraum-seminarhaus.de)

„Das Leben gibt uns die Chance, zu dem zu erwachsen, wer wir wahrhaftig sind.“ – Johanna Wimmer, Alcelsa®-Begründerin

Rufen Sie mich an, um mehr zu erfahren. Sie erreichen mich unter Mobil +49 173 2448435 oder per E-Mail. In Kürze erscheinen hier detaillierte Information zu allen weiteren Terminen und Kosten sowie ein Flyer.

Ausbildungsstandorte – Kennenlern-Wochenenden

Alcelsa-Interview – Lebenserfüllung versus Selbstsoptimierung

Alcelsa-Interview – Vom Wesensplan zur Zellinformation

http://www.alcelsa.com

 

Ich freue mich auf Ihre persönliche Geschichte – sowie auf Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen.

Ihre Silke Schulze-Gattermann